Elektromobilität

Bundesweite KfW-Förderung

für Privatpersonen

Voraussetzungen für einen KfW-Zuschuss

Die Gesamtkosten pro Ladepunkt liegen bei mindestens 900 €.

Die Wallbox muss über eine Ladeleistung von 11 kW verfügen.
Verfügt die Ladestation über eine höhere Ladeleistung, muss diese vom Elektriker auf 11 kW gedrosselt werden.

Der Strom muss zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien stammen.

Die Wallbox muss intelligent, steuerbar und neu sein.

Antrag jetzt stellen hier.

 

NRW-Förderung für E-Mobilität

für Betriebsgelände und Kommunen

Jede nicht-mobile steuerbare Wallbox und Ladesäule wird gefördert, unabhängig vom Modell.

Fördersätze, weitere Infos und Antrag finden Sie hier.

 

● Mit einer Wallbox entscheiden Sie sich für eine sichere und effiziente Möglichkeit in die Zukunft zu starten - ganz einfach und bequem von zuhause aus.

● Ladestationen werden an Starkstrom angeschlossen und erzielen sehr viel höhere Ladeleistungen und somit kürzere Ladezeiten als mit einer haushaltsüblichen Steckdose.

● Mit einer Wallbox lässt sich Ihr Fahrzeug bis zu zehnfach schneller und sicher betanken.

● Mit der Auswahl unserer Wallboxen, passend zu Ihrer Photovoltaikanlage, tanken Sie schnellen und günstigen Strom gleich bei Ihnen Zuhause.

 

 

● Eine Ethernet-Schnittstelle erlaubt es, Ihr Auto mit Solarstrom aus der eigenen Photovoltaik-Anlage oder einem Batteriespeicher zu beladen.

● Vernetzen Sie Ihre Wallbox mit bestehenden Energiemanagementsystemen oder ihrem Smart Home System und nehmen Sie die kfW-Förderung für die privaten Ladeboxen in Höhe von 900 € in Anspruch.

● Wir erstellen Ihnen gerne ein  All-inclusive- Angebot oder eins nur über die Teilleistungen. Wir übernehmen die Montage, Installation und Anmeldung der Wallbox für Sie.

Cookies auf dieser Website
Um unsere Internetseite optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend zu optimieren verwendet diese Website Cookies
Benötigt:
+